Aus den Anfängen

Wir schreiben das Jahr 2010 am Johann-Vanotti-Gymnasium in Ehingen. Beim Musizieren in der Big Band der Schule verspüren einige Musiker den Drang, ihre Leidenschaft zur böhmisch-mährischen Blasmusik in einer kleinen Gruppe zum Ausdruck zu bringen. Und so trafen sich die zehn blasmusikverrückte Schüler im Aufenthaltsraum der Schule und spielten mit viel Freude Polkas und Märsche. Nach der Probe war sofort klar: Wir treffen uns wieder!

Ungefähr zehn Wochen waren vergangen, wir hatten nun mehr Stücke und probten auch schon regelmäßig. Bald stand auch schon unser erster Auftritt vor der Tür. Aufgrund guter Kontakte durch unseren Organisator Michael Köhler zum Landgasthof Krone in Dächingen durften wir bereits 3 Monate nach der ersten Probe einen Chornachmittag musikalisch untermalen und konnten uns so das erste Mal einem größeren Publikum präsentieren.

Der Name und die Tatsache, dass sich eine neue Blasmusikgruppe gefunden hat, verbreitete sich nach einigen Geburtstagsständchen und Dank der örtlichen Mundpropaganda schnell. So bekamen wir immer mehr Anfragen bei kleinen Festen musikalisch zu unterhalten. Nach einigen Auftritten war jedoch klar, dass wir unsere "Minimalbesetzung" verstärken sollten. Nach und nach kamen acht weitere Musiker hinzu und so wurde zum Beginn des Jahres 2011 ganz offiziell die Ehgnerländer GbR gegründet.

Mittlwerweile sind die rund 20 jungen Musikanten eine regionale Bekanntheit geworden und spielen regelmäßig in Festzelten, sei es zum zünftigen Frühschoppen oder zu einem stimmungsvollen Blasmusikabend.

 

Der Name

Schon in einer der ersten Proben benannte einer der Musiker die Gruppe spaßeshalber als "Ehgnerländer". Alle lachten darüber, zumahl zu diesem Zeitpunkt niemand ahnen konnte, was aus der Proberei enstehen wird. Dennoch setzte sich der Name durch und ist heute in der ganzen Region bekannt. In dem Namen steckt zum einem das schwäbische Wort für Ehingen „Ehgna“ und natürlich auch das Wort, was die meisten wohl zuerst damit verbinden, „Egerländer“. Alle Musiker kamen also aus der "Ehgner" Umgebung und hatten den Grundgedanke, die Egerländer Blasmusik nachzuahmen. Mit diesem Ziel und den Qualitäten jedes Einzelnen entstand so der Orginal Ehgnerländer Sound!